Skip to main content
Slide 2
Slide 2
previous arrow
next arrow

Merkblätter

Um den Vollzug der Energievorschriften der Kantone zu erleichtern veröffentlicht die Gebäude Netzwerk Initiative herstellerunabhängige Merkblätter. Diese technischen Informationen erläutern die Überlegungen des Gesetzgebers zur Verbesserung der Energieeffizienz der Gebäude.

Über die Grenzen der Gesetzgebung hinaus ist es notwendig, die Vorteile der Gebäudeautomation zu erkennen, um den Betrieb zu optimieren und die richtigen Initiativen zu ergreifen, um die Nachhaltigkeit der Immobilien zu gewährleisten.

> GNI Branchenmerkblatt Gebäudeautomation
Mit den MuKEn 2014 (Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich) rückt die energieeffiziente Gebäudetechnik weiter in das Blickfeld des Gesetzgebers.

> GNI Branchenmerkblatt Einzelraumregelung
Dieses Merkblatt dient als Ergänzung zur Vollzugshilfen EN 103 der Mustervorschriften der Kantone die erstellt worden sind im Rahmen der Anforderungen an die Planung, den Einbau, den Wechsel und den Ersatz von Heizungen und Wassererwärmern.

> GNI Branchenmerkblatt Betriebsoptimierung
Nach wie vor besteht in Industrie, Gewerbe und Dienstleistung ein grosses Energieeffizienzpotential, das durch energetische Betriebsoptimierungen (BO) erschlossen werden kann. Die Realisation von BO-Massnahmen ist besonders attraktiv, da sie wenig Kosten verursachen und somit eine hohe Wirtschaftlichkeit aufweisen.

> GNI Branchenmerkblatt IoT-Planung
Smart Building Services / IoT im Gebäude ist eine neue Disziplin und in den letzten Jahren zu einem breit diskutierten Themengebiet geworden. Für den Bauherrn ist dies ein interessanter Lösungsansatz, um neue Dienstleistungen effizient zu integrieren und zu automatisieren.

> GNI Branchenmerkblatt IoT-Technik
Die Entwicklungen im Bereich von Digitalisierung, IT und Kommunikationstechnik beeinflussen laufend die Gebäudeautomation.

> GNI Branchenmerkblatt IoT Use-Cases
Während sich die klassische Gebäudeautomation vor allem auf die durch die Anlageninfrastruktur gegebenen Prozesse konzentriert, hat die neue mit zusätzlichen IoT-Komponenten erweiterte Gebäudeautomation vermehrt die Nutzer- und Facilitymanagement-Prozesse im Fokus.